Chronische Darmentzündung

 

Morbus Crohn & Colitis ulcerosa

Morbus Crohn & Colitis ulcerosa – diese Begriffe bezeichnen eine chronische Darmentzündung. Im Gegensatz zu anderen Darmschleimhautentzündungen sind Morbus Crohn & Colitis ulcerosa chronisch, nicht erregerausgelöst!

Was ist der Unterschied zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa? Während Morbus Crohn eine chronische Darmentzündung des unteren Dünndarms sowie des Dickdarms ist, ist bei der Colitis ulcerosa insbesondere der Dickdarm betroffen.

Chronische Darmentzündung - Symptome & Ursachen

Woran erkenne ich eine chronische Darmentzündung bzw. um welche chronische Darmentzündung es sich handelt? Schleimige Durchfälle sind ein typisches Symptom bei beiden Erkrankungen, sowohl bei Morbus Crohn, also auch bei Colitis ulcerosa. Während bei Morbus Crohn der Durchfall ohne Blut auskommt, ist der Durchfall bei Colitis ulcerosa blutig.

Egal um welche Darmentzündung es sich handelt, bei beiden muss mit Gewichtsverlust gerechnet werden. Bei der Entzündung des Dünndarms verspüren Sie Schmerzen im rechten unteren Bauchbereich, ähnlich einer Blinddarmentzündung. Die Entzündung des Dickdarms ruft zumeist krampfhafte Bauchschmerzen hervor.

Welche Ursachen kann es haben, wenn eine Entzündung nicht erregerausgelöst ist, sondern wenn es sich um eine chronische Darmentzündung handelt? Leider sind die genauen Ursachen in diesen Fällen nicht bekannt, jedoch wird davon ausgegangen, dass es sich um folgende Ursachen handelt:

  • Störungen der Immunregulation
  • Abwehrdefekt der Darmwand
  • genetische (erbliche) Faktoren

Die Erkrankungen kommen häufig bei jungen Erwachsenen vor. In beiden Fällen erfolgt die Darmentzündung schubweise.

Im Langzeitverlauf besteht insbesondere ein erhöhtes Darmkrebsrisiko!

Sollten Sie weitere Informationen zum Thema chronische Darmentzündung benötigen, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf- das Ärzte-Team der Gastroenterologie im Josephinum steht Ihnen gerne zur Verfügung!

Das könnte Sie auch interessieren: