Organpunktionen

Sollten sonografisch oder im CT/MR verdächtige Strukturen in der Leber, Bauchspeicheldrüse oder Lymphknoten entdeckt werden, können diese unter Ultraschallkontrolle gezielt punktiert werden. So kann eine Gewebeprobe aus dem Organ zur mikroskopischen Untersuchung entnommen werden. Um den Eingriff schmerzlos zu gestalten, erhält der Patient dabei eine kurze Sedierung (Schlafspritze) sowie eine örtliche Betäubung und wird nach dem Eingriff kurzstationär überwacht.

Abszeßdrainagen

Um Flüssigkeitsverhalte oder umschriebene Eiteransammlungen zu entlasten, besteht die Möglichkeit einer ultraschallgesteuerten Sondierung der Struktur und Einbringen eines dünnen Spülschlauches durch die Bauchdecke. Damit kann oft eine Operation vermieden werden. Dieser Eingriff wird unter stationären Bedingungen in unserer Klinik durchgeführt.